Das Leben ist ein Rätsel

Beiträge mit Schlagwort ‘Seltsames’

Warum gibt es Maidcafes

Eine, wie ich finde, berechtigte Frage, nachdem ich in Akihabra im „Maid dreaming“ Cafe war.

Aber erstmal: Was ist überhaupt ein Maid Cafe?

Es ist ein Cafe in dem die süßen jungen Kellenerinen in süßen Kostümen rumlaufen. Klassisch ist natürlich das Maid Kostüm

Ich habe aber beim durchqueren von Akihabra auch welche in Schulmädchen Outfits oder kurzem Chinesischem Kleid gesehen. Sprich es gibt sie in allen Formen un Farben.

2. Was ist sonst besonders am Maid Cafe?

Zum einen das Essen. Allesi st auf Süß getrimmt so sah mein Curry Reis so aus:

Das Kanji auf dem rechtebn Fuß ist übrigens Moe, ein sehr wichtiges Wort im Maid Cafe denn alles dreht sich um Moe!

Das Eis war mindestesn genauso süß wie es aussieht.

Ein süßer Schoko Bär!!!

Aber dass ist es im Grunde nicht was das Maid Cafe aus macht, es gibt hier all diese kleinen süßen Rituale die von den Kellnerinnen durchgeführt werden, um die Gäste zu unterhalten. Sei es Fotos auf einer kleinen Bühne machen, anfangen zu singen oder bei jeder Bestellung eine Kleinigkeit machen die das Essen süßer werden lassen soll (zum Beispiel die Hände zu Herzen formen und sagen „bitte werde lecker“ wobei der Gast mitmachen muss!)

Zur Begrüßung wird zum Beispiel eine Kerze angepustet (eine elektronische Kerze die beim drauf pusten angeht)

Es ist wohl kaum verwunderlich, dass der Großteil der Kundschaft Männer sind, die sich von den süßen Kellnerinnen verwöhnen lassen. Ich nehme an es baut das Selbstwertgefühl auf, denn egal was du tust oder wer du bist, die Maids werden dich in den höchsten tönen loben und umgarnen. Ich kann nicht be3haupten dass das nicht angenehm ist.

Advertisements

Wie war das nochmal mit Japanern und Englisch

Heute mal ein wenig ein fun post, hoffe er gefällt euch.

Obwohl in japan doch nichtunbedingt wenige Muttersprachler leben, auch sicher einiege die für Übersetzungen zuständig sind, findet man in Japan die eigentümlichsten Schilder und Schriftzüge auf Englisch, die einfach keinen Sinn machen. Geht los bei Rechtschreibung, etwa wenn im Geschäfft „New allival“ statt „new arrival“ steht bis hin zu anderen obscuritäten, die ich euch jetzt präsentieren will

Viel Spaß

Wie etwa dieses Schild in der Subway auf dem, wenn ihr es vergrößert könnt ihr es da unten klein gedruckt auch lesen: Be carfeul of Hands near door pocket“ steht.

Was auch immer genau eine Doorpocket ist und warum auch immer da Hände sind vor denen man sich in Acht nehmen muss. XD

Dieses Schild sehe ich momentan jeden Tag, denn es ist vor unserem Appartment Gebäude am Eingang. Ich versuche mich ja selbst zu beobachten aber wenn ich nicht dauernd in nen Spiegel gucken will geht das so schlecht…

Hier versteht man immerhin die Nachricht die rüber gebracht werden soll, auch wenn die Gramatik mehr schlecht als recht ist…

Und hier noch ein schönes Beispiel von einer Einkaufstüte „Your trip becomes pleasant. We are hoping for the day when it can see again.“

Ich habe von jemandem von einem noch viel seltsameren Schild gehört leider kriegei ch esn icht mehr zusammen…. aber na ja ihr kriegt das Bild von Englisch hier. Warum für so allgemeine Schilder wie etwa in der Subway keiner beauftragt wird der Englisch kann (ist ja nicht mal so schwer „be carefull with you hands when the door closes“ oder sowas) aber na ja… mehr spaß für Touristen, jedenfalls in den Fällen wo es für die keine negativen Consequenzen hat, was bei mir bisher nicht der Fall war.

Wo ist Norden

Dies ist ein kleiner Zusatz Artikel zu Kanazawa.

Ein Großes Problem , das wir beim finden unserer Wege hatten waren die Karten! Man musst bei jeder, selbst bei denen zum mitnehmen von der Touristinformation oder ähnlichem sehr aufpassen, wo denn nun Norden ist! Man sollte annehmen Norden ist Oben, wie in allen Karten, bei Standkarten vllt noch so gedreht, wie man guckt.

Aber nein, es war vollkommen unwillkürlich, alle Karten etwa im Kenrakuen waren durchaus gleich gedreht, aber Norden war nicht oben. Norden auf der Karte von der Tourist Infomation war links und wir haben uns durchaus an Himmelrichtungen orientiert, also mussten wir immer genau gucken in welche Richtung wir denn nun gucken und was die Karte sagt, weil wir immer erst von Norden als Oben liegend ausgegangen sind.

Warum dem in Kanazawa so war ist mir ein Rätsel, sonst ist mir dieses Problem noch nicht untergekommen

Was ist ein Konbini

Ja, heute zwei Artikel, dafür zwei Kurze und der letzte hatte ja nichts mit Japan direkt zu tun , also kommt noch der, den ich eigentlich geplant hatte.

In Japan gibt es sogenannte Konbinis, das leitet sich aus convinience store ab, es gibt ziemlich viele davon, auch wenn einige anders heißen (7/11, Lawsons,…) werden sie meist einfach als Konbinis bezeichnet. Sie sind sowas wie der große Kühlschrank für Japaner denn sie haben 24 std am Tag offen und verkaufen das wichtigste was man so zum Leben braucht.

Warum erzähle ich euch das?

Nun, damit ihr dieses Video versteht: Viel Spaß

ach ja nur als Referenz: 10.000yen sind ungefähr 100€