Das Leben ist ein Rätsel

Beiträge mit Schlagwort ‘Piraten’

Was denn nun mit Piraten

Also ich war im letzten Semester in einem Seminar zum Wandel des Parteiensystem in Deutschland und muss jetzt ne Arbeit über die Piraten Partei verfassen.

Für die, die esn icht wissen, die Piraten sind eine recht neue aber sehr schnell angewachsene Partei, die sich übers Internet Strukturiert. Sie sind gegen das Parteiensystem und Politik wie sie momentan stattfindet. Einiege ihrer Hauptpunkte sind die Transparenz der Politik für die Bevölkerung und eine Stärkere Demokratie in Form von Liquid Democary (Basically, dass man seine Stimme nicht 4 Jahre festlegt sondern sie immer in Bewegung ist) und wie die meisten sicher wissen natürlich anonymitätsrechte, Sicherheit im Internet und so weiter und sofort.

Lustig finde ich die Beobachtungen aus meinem Kurs hier einmal zu geben.

Es gibt da so ein Problem in Deutschland: Politikverdrossenheit, das wurde auch OFT herausgestellt in dem Kurs. die Menschen werden nicht eingebunden und geben sich eigentlich auch keine Mühe eingebundne zu werdne. Viele kritisieren dass Politik von Oben gemacht wird, der „kleine Mann2 hat kein wirkliches Mitsprache recht. Und Arbeiter gibt es in der Politik eh nicht, nur Akademiker, also eigentlich eine gewählter Aristokratie wenn man so will.

Aber was nun dagegen tun? Wie will man die Leute 1. Für Politik interessiere (ohne einen aus Entertainment ohne Inhalt zu gehen) 2. sie mehr Einbinden?

Schon schwierig, aber so wie es jetzt ist, da waren sich eigentlich alle im Kurseinig geht es ja nun auch nicht.

Da kommt die Piraten Partei und wenn man sich das oben ansieht denkt man sich doch eigentlich der gesammte Kurs hätte sagen müssen „genau das braucht deutschland! Ein Partei die neue Wege geht, und Menschen mehr einbindet“ aber das einziege worüber wir uns einig waren war, dass wir uns nicht einig waren!

Piraten schön und gut aber das ist eh nicht umsetzbar und die administration und wenn die mitmischen wollen müssen sie sich doch angleichen. Ob man sie überhaupt ernstnehmen kann wurde auch noch debatiert.

Ich möchte jetzt noch ne eigene Meinung abgeben:

Leute, beschweren ist leicht wenn man nicht tun muss oder? Damit die Piraten funktionieren müssten Leute ja an sie glaubne und mit arbeiten, denn das ist die Grundvorraussetzung für die Piraten! Wenn diese ganzne Politikverdrosse3nen wirklich mitmachen wollten und dafür eintreten wollten mit dem Modell der Liquid democracy, dann könnte es wahrscheinlich so, oder so ähnlich wie die Piraten es isch vorstellen funktionieren.

Ich meine reist mal in die Zeit und sagt irgeneinem der Franz-Josephs ihrer Zeit dass die Regierung mal GEWÄHLT wird. Der wird auch sagen „Ihr spinnt doch“ genauso wie eine Frau Anfang des Letzten Jahrhunderts uns nie glauben würde dass wir in keinem Jahrhundert wählen dürften oder gar ohne Probleme studieren.

Oder fragt einen überzeugten Nationalist zur Zeit des Deutschen Reiches ob es je wieder zur Demokratie in Deutschland kommen könnte…

Ich denke ihr seht worauf ich hinaus will.

Gerade Politik verändert sich ungemein schnell. Nur weil wir die Parteien so kennen wie sie sind heißt es nicht dass sie stagniert so bleiben wie sie sindu nd sich das System nicht verbessern lässt, wenn nur genug Menschen dafüßr kämpfen.

Ich will nciht sagen dass die Piraten und ihr Konzept schon perfekt sind, dafür sind sie doch noch zu unerfahren und unerprobt, aber ihre Ideen einfach als „unmöglich“ und „nicht umsetzbar“abtun ist eindeutig nur Angst davor es könnte sich tatsächlich etwas verändern, wenn man es versucht.

Ich jedenfalls wünsche den Piraten alles gute für die Wahlen und ihre Zukunft, ich hoffe sie bewirken was in Deutschland oder vielleicht sogar in der Welt.