Das Leben ist ein Rätsel

Dies wird der Beginn einer längeren Reihe die ich hiermit ankündigen werde, nämlich habe ich mir vorgenommen bekannte Manga und Anime Serien wie auch hier zu Lande weniger bekannte Japanische Manga und Anime Serien zu nehmen und Kulturwissenschaftlich zu untersuchen und zu vergleichen, nichtn ur untereinander sondenr auch mit sowas wie Sitcoms oder Filmen, falls es sich anbietet.

Warum will ich das machen?

Weil es VIELE Vorurteile gegen Manga und Animes gibt.
Nicht nur das viele Denken das Spektrum beziehe sich wim Grunde nur auf Sailormoon, Pokemon und Yu-Gi-Oh, nein auch Kulturelle Vorurteile haben sich gebildet bei LEuten die mehr als die ehemalige RTL2 Staffelage kennen. Vorallem das Anime die Jugend Japans und gar unsere Jugend negativ beeinflusse, etwa durch falsche Schönheits ideale, zu viel Gewalt bereitschaft oder ähnliches.

Meiner Meinung nach ist das ein ähnlich Sinnvoller ansatz wie der, dass Videospiele dumm machen oder gewalt bereiter.
Das hat mehrere Gründe, zum einen die Verallgemeinerung, ALLE Animes/Mangas sollen diesen negativen Einfluss haben. Nope, nicht in allen Anime und Mangas sehen alle gut und hübsch aus, das ist Schwachsinn.

Klar in vielen Shoujo Mangas sehen die Mädels übermäßig dünn aus und haben riesige Augen.

Tsubaki aus Kyou Koi wo Hajimemasu,

Tsubaki aus Kyou Koi wo Hajimemasu,

Das bezieht sich aber vor allem auf Shoujo Manga. Denken wir an Filme von Ghibli werden doch eher recht normale Kinder dargestellt,, in einfachen Klamotten, zwar nicht besonders dick aber das bringt mich zum nächsten Punkt:

Was bewirkt was? Waren zuerst die Manga da und darauf hin hat sich die Kultur angepasst? Das scheinen nämlich einige Leute zu glauben. Oder war es viel mehr so dass die Mangas in einer bestimmten Gesellschaft entstanden und sich an dieser orientierten. Mangaka sind schließlich Teil dieser Kultur und erleben sie wie jeder andere Japaner.
Sind als besonder wenige dicke Menschen in Manga, weil es einfach das Schnheit ideal ist, und weil es wneige Dicke in Mangas gibt gibt es sie auch nicht oft in der Realität (und aus einer Erfahrung kann ich sagen: Es gibt kaum dicke Menschen in Japan!) oder ist es viel mehr so dass weil es kaum dicke Menschen in Japan gibt, diese nicht oft in Mangas erscheinen? Oder bedingt das eine gar das anderes, es werden eher hübsche dünne Mädchen gezeichnet, weil es nun einmal das Schönheitsideal ist und man die Manga ja auch verkaufen will, und weil dicke Leute in Manga einfach Fehl am Platz wirken, unjd deswegen fühlen sich die jungen Mädchen die das Lesen bestärkt?
Es ist tatsächlich sehr schwer abzuschätzen was der Fall ist, aber mit Sicherheit kann man nicht nur Manga und anime die Schuld am Schönheit warn junger japanischer Mädchen und Frauen geben. Ein Kultur ist sehr Komplex und vieles wirkt auf sie ein. Japaner sind sehr traditionell und es wird von Frauen erwartet das hübsche Schmuckstück neben ihrem Mann zu sein.
Auch gibt es eine sehr sehr große Musik industry und sogar Synchron Sprecherinnen sind Idole in Japan, und diese verkörpern hübsch und niedlich noch mehr als Animes und Mangas, schon alleine dadruch dass sie Real ist.
Wer einen Zeichentrick sieht, gerade bei Figuren wie in Sailormoon weiß sofort dass dass einfach unmöglich ist, schon alleine durch die großen Augen wird klar: Das ist nur Zeichentrick, nicht real. Ich habe Sailormoon geliebt und versuche nicht zwanhaft ie eine von den Sailorkriegerinnen auszusehen.
Ach ja ich habe auch Barbie gespielt und wollte auch nie diesen perfekten Körper ein Barbie Puppe haben. Etwas das hier wesentlich verbreiteter ist als in Japan,und was hat den größeren Einfluss auf Kinder, das was sie sich ansehen oder das womit sie spielen und sich mit identifizieren?

Ich will nicht behaupten, dass Manga und Anime nichts mit dem Schönheitswarn zu tun haben, nur dass es ein minimaler Teil ist sollte man sich vor Augen halten, hier noch weniger als in Japan, für die die das auf westliche Kulturen beziehen.

Tatsächlich haben Manga und anime viel mehr zu bieten als große Augen und Lange Beine und für Jungs die Kämpfe und coolen Sprüche und damit will ich mich die nächsten Wochen beschäftigen.
Ich kündige Übrigens auch für diese Reihe einen Sprachwechsel an. Da ich Freunde in Japan und amerika und so habe die speziel dieses thema interessieren könnte während meine Familie das ischer weniger interessiert, werden diese Artikel auf Englisch sein.

Advertisements

Kommentare zu: "Wieso gibt es so viele Vorurteile gegene Anime/Manga" (6)

  1. baldr schrieb:

    Schade das du später es nur in Englisch postest. ^^

    Schönheitswahn, der war schon lange vor den Animes da, auch in Japan natürlich. Auch Gewalt in den Medien war schon lange vor den Animes da. Aber die Vorurteile das Animes Kinderkram sind, dass kam in den deutschen Kreisen wohl mit der Welle von zerschnibbelten Animes die Kindgerecht in die Zeiten des TV-Senders gepackt wurden (RTL2) wo praktisch nur die Grundschüler die Folgen immer sehen konnten, Realschüler, wenn sie Pech haben und die Schule nur mit dem Bus erreicht werden kann, verpassen viele Folgen. Selbst Arbeiter die Frühschicht haben, sehens auch theoretisch nie, genau wie Auszubildende. Und die Animes für erwachsene kamen erst um Mitternacht! Was auch kaum jemand sah/sehen konnte! Denn mit den Animes wie Biene Maja und Heidi (die wohl 90% der Deutschen nicht als Animes sehen) war es noch nicht so schlimm. Das kam erst etwas später.

    Schönheitswahn: Zeitschriften wie Joy usw. sind schlimmere Schönheitswahnfördernde Medien, selbst Nachrichten und Medien allgemein fördern Schönheitswahn viel mehr als es ein Anime könnte. Oder siehe Winx-Club – dünner gehts nicht?! Sich über den „schönheitswahnfördernden“ Elementen in Animes aufregen, aber was in den Medien kommt und in vielen Zeitschriften gepackt wird, darüber regen sich die gleichen eigentlich nie auf???

    Gewalt: Dexter, massen von Crime-Series aus Amerika und die ganzen Gewaltdarstellungen/Bezeichnungen in den Nachrichten/Medien! Da ist das bei den Animes kaum der Rede wert, denn, Animes sind nicht real und das wissen die Menschen die nicht geistig völlig verblödet sind! Aber das was reale Gewalt anbelangt ist weniger Schlimm bei manchen Leuten, die sich über Animegwalt aufregen???

    Zu denen, die Animes als schlecht ansehen -wegen „zu viel“ Gewalt, und Schönheitswahnfördernden Elementen- kann man einfach nur Heuchler sagen. Denn niemals werden sie alle Schönheitsfördernden Elemente und Gewaltelemente in ihren Leben entsagen! Denn dann müssten sie alle Nachrichten abschalten, wo was über Promis gebracht wird, oder wo über Verbrechen berichtet wird.

    Und das lustigste, wollen sowas „kindisches“ wie z.B. K-On nicht sehen, aber schauen sich sowas tausendmal kindischeres an wie Heidi! Oder sie wollen sowas brutales nicht sehen wie Elfen Lied, aber schauen sich Ami-Zeugs an wie Dexter.

    Der Schönheitswahn befällt nur die dummen Menschen in dieser Welt. Gewaltdarstellungen in Animes, oder Spielen wirkt sich nur auf die eh schon dummen Menschen, negativ aus. Und die intelligenten müssen wegen den dummen Menschen damit klar kommen, dass man ihnen das nimmt was sie gerne anschauen/anhören/spielen?

    Ich kann solchen Heuchler nicht ab, die sich über Dinge aufregen, die sie nicht im geringsten verstehen und nur Lügen darüber verbreiten. Nur weil diese Spacken einfach nur ANGST davor haben. Das ist genau das Wort was zu jenen passt, neben Heuchler. Sie haben Angst das sie diese Medien auch manipulieren. Wissen anscheinen das jene dumm sind, um den Medien zu widerstehen. Haha!

    Aber nicht nur die ängstlichen Heuchler machen die Anime-Szene in DE kaputt. Auch sind die Sub-Macher mit dran schuld (so wie die streamschauer und downloader und auch uploader). Es kommt fast jeder Anime schon ins Netz der noch lange nicht in DE verfügbar ist, aber vielleicht schon in Arbeit ist/war! Wegen Subs wurden auch gewisse Animes garnicht erst weiter geführt. Aber gab natürlich auch Publisher die einfach nicht mal 1 einziges mal 1 Rote Zahl sehen wollten. Die wollten immer nur + sehen. Denn würdest du Animes noch nach DE bringen in den Markt, wenn du schon weißt das ihn eh schon viele gesehen haben?

    Und dank der Subs wurden auch die Vorurteile vieler Sub-Fans geprägt! Scheiß Synchro kommt von vielen nun zu praktische JEDEN Anime! Das hat überhaupt nix mehr mit objektiver Meinung zu tuen. Wollen einfach nur kostenlos schauen. Anders kann man es nicht mehr nennen. Denn man nimmt mittlerweile nur noch Synchronstimmen die jeder eh schon kennt. Aber wenn man meint, dass sind jene Synchronsprecher, suchen sich viele andere Dinge aus, wo sie ablästern können.

    Auch das regt mich extrems auf. Ich hoffe nur, dass man irgendwann nicht so weit geht, dass man nur noch Sub-Müll hier anbietet. Denn damit ist der Anime in DE tot!

    • Hallo Badr, danke fürs lesen.
      Ich mache die Posts aquf englisch weiter weil ich viele amerikanische und japanischew bekannte habe von denen ich meine, das könnte sie interessieren. Ich benutzte eigentlich kein zu komplexes englisch, vllt versuchst du es trotzdem weiter???

      Also antwort zu deinem langen post:
      Ich kann dir nicht ganz zu stimmen, teilweise schon, aber da ich ja studierter Kulturwissenschafterlin bin habe ich natürlich einen etwas anderen Standpunkt.
      Wo ich zustimme: Ja, es ist übertrieben, ja man kann Gewalt und Schönheitsvorbilder nicht ausbldenen, ja es gibt eine Fehlvorstellung von Animes in deutschland.
      Aber ich denke harsche wörter wie „heuchler“und vor allem „dumme Menschen“ sind in diesem Fall fehl am platz. Es sind durch aqus nicht nur „dumme Menschen“ die Vorurteile haben, sei es eingfach weil sie sich für das thema nicht interessieren und nicht damit beschäftigen.
      Du fändest es auch nicht gerade toll von nem Chemiker (oder einfach jemandem der sehr sehr sehr auf seine Nahrung achtet) als dsumm bezeichnet zu werden weil du nicht jeden Zusatz in deiner Nahrung identifizieren kannst (und vllt auch gar nicht willst, weil es dir halt schmeckt). Noch dazu zu behaupten nur dumme Menschen ließen sich beeinflussen ist aus Kulturwissenschaftlicher Sicht schwachsinn.
      Wir sind Kinder unserer Zeit. Selbst aufgeklärt reflektierend nehmen wir unsere Umwelt imemr auch unbewusst auf. Bestimmte Werte und Moral vorstellungen, so wie Geschlechter Ideen etc. werden uns von Kindheit an eingeprägt und das von allen seiten, Eltern,Lehrer, aber auch Fernsehen, Radio, Werbung. Auch wenn du noch so schlau ist wird Anime Manga (sofern du es konsumierst) genauso einen Effekt auf dich haben wie jeder Werbung, jeder Film und jedes Spiel dass due spielst! Anders würden Kulturen gar nicht zustande kommen, wir sind nun mal nicht einfach individuen die sich frei jeder Beeinflussung entwickeln können.
      Anders: Ja Anime kann (zum Teil) zu einem bestimmten Schönheits ideal (schlank, nieflich etc) führen, bzw es verstärken, denn genau dieses Schönheits ideal wird überall anders auch wiedergespiegelt. Ändert sich in der Gesellschaft das Schönheits ideal (wir erinnern uns an Zeiten in denen etwas mehr flisch auf den Rippen als Schick galt) so ändert es sich auch in den Medien, es ist ein wechselseitiger, sich ständig ändernder Prozess. Jedenfalls wenn ichdich frage: Was findest du schöner, eineehger schlanke (nicht dürre, sondern wirklich gesund schlanke) Frau mit rundungen, oder eine eher dickliche um nicht zu sagen fette, wirst du auch eher die dünne nehmen (es sei denn du bist in einem entsprechenden anderen umkreis groß geworden, wenn etwa Eltern und geschwister auch schon dick sind wirst du ein ander Verhältnis dazu aufgebaut haben, gibt ja auch jeden fetisch auf der Welt)
      Zu deinem rant über subs etc. Ich selber schaue Animes auf diese Weise, zum einen weil ich damit mein Japanisch verbesser zum anderen weil viele Animes eh nicht nach DE kommen. Du schiebst das darauf das viel gestreamt wird etc, jetzt hätte ich gerne dafür mal Beweise. Gibt es dazu ne Marktforschung?
      Was ich gehört habe ibt es durchaus auch die Theorie dass es ANDERSHERUM funktiniert, leute kaufen sich nichts mehr von dem sie nicht wissen ,dass sie es mögen. Dadurch das z.b. mangas online konsumiert werden stellen leser fest „Boah, der Manga ist ja Geil“ und wenn das viele leser tun und anVerlqage schreiben „den Manga solltet ihr übersetzen“ kommt dieser irgendwann nach deutschland und wird von den Fans gekauft (Ich z.b. habe I’m a hero gelsen ehe er hier heraus kom und kaufe alle bände, selbiges gilt für Liar Game und Midnight secretary) da echte Fans tatsächlich ihre Künstler unterstützen wollen. Natürlich werdne so auch Animes/Mangas konsumiert die nicht diese unterstzüzuung erhalten, normalerwiese aber einfach weil die mehrzahl diese nicht so gut fand, und diese wäre wahrshceinlich hier eh nicht gekauft worden.
      Oft ist alles etwas komplexer als es auf den ersten Blick scheint und alles einfach auf „dumme Menschen“ zu schieben hilft meist nicht weiter.

  2. baldr schrieb:

    Na mal sehen. Aber schon mal aufgefallen? Briten und Amis wollen das wir englisch lernen, sie setzen das sehr oft vorraus, aber Deutsch wollen die meißten garnicht lernen von jenen.

    Wollte nicht jene in das Schema pressen, denen Animes nur nicht gefallen. Ich hab das Schema nur für die aufgebaut, die Animes generell schlecht finden, also viele Vorurteile haben. Kam in den Text offensichtlich nicht so rüber.

    Anime A + Trickserie B (aus Amerika) = haben genau die selbe Gewalt, oder schönheitswahnfördernden Elemente … nun kommt aber der Kritiker der den Anime A deswegen kritisiert, aber Trickserie B anschaut. Das nenne ich heuchlerisch. Sicher will man nicht als dumm bezeichnet werden, nur weil man sich um gewisse Dinge nicht kümmert, oder nicht mag. Aber die wollte ich auch garnicht in meinem Beitrag ansprechen. Kam wohl auch nicht offensichtlich genug rüber.

    Den Leuten nun immer vor die Nase zu klatschen sie sind dumm ist sicher nicht die feine Art (mach ich auch nicht, ich denks mir meißtens), doch sind jene die dem Schönheitswahn verfallen sind, mit die ersten, die sich über andere lustig machen, die nicht dem Wahn verfallen sind. Und diese hatte ich im Kopf. Jene die dem Wahn verfallen sind und das nur, weil sie eine schlechte Kindheit haben/hatten oder die Eltern sie zu sehr verwöhnten, tuen mir eher nur leid.

    Der Einfluss von Medien und anderen Dingen: Bei vielen ist der Einfluss stark, bei wenigen schwach. Bei mir eher schwach. Wenn eine Zeit kommt wo Animehauptfiguren nur noch recht stark Übergewichtige (und manchmal sogar adipöse) Frauen sind, würde ich den Anime nur schauen, wenns nix anderes neues mehr gibt. Doch kommt dieser Gedanke direkt von diversen Japanern und ihren Fansites (wo sie ihre Zeichnungen zeigten), meißtens natürlich nur in japanisch (und dieser Gedanke kommt übrwiegend nur in meinen Zeichnungen vor). Ich habe auch mal sehr dürre gezeichnent und auch so eher mollig wie die Figuren von Satoshi Urushihara. Viele Stile habe ich getestet. Weg von der realität geh ich auch gerne.

    Aber ich werde mit nichten, den Schönheitsideal der Gesellschaft folgen. Auch wenn man wie jetzt, theoretisch dazu gezwungen wird – weil man sonst viel schwerer eine Frau findet. Meine Geschmäcker sind verschieden, Sie kann leicht mollig sein, oder auch recht dünn, ist mir da einerlei. Nur nicht Adipös oder Gerippe.

  3. baldr schrieb:

    Kennst bestimmt Inuyasha, die Folgen 105-167 sollten erst garnicht in Deutschland rauskommen und warum? Wegen den Ger-Subs und den Downloads/Rips in erster Linie. Warum sollten die Pseudofans, die die Ger-Subs kennen/gesehen haben (halt die, die keine Geduld haben, auf den Anime zu warten bis er in DE raus kommt – wo fest steht, das er kommen könnte), noch die Serie im TV anschauen, oder kaufen? (Das machen nur richtige Fans) Und es gibt recht viele Animes in DE wo meißt nur die erste Staffel kommt. Besonders schlimm finde ich es mit den Anime Slayers. Sehr guter Anime in seinem Genere, aber kein Publisher will ihn in DE rausbringen. Sogar die Synchro war für die Zeit wo er in DE rauskam recht ungewöhnlich gut. Und wieso kommen bei jenen Animes nur mit einer Staffel hier her, oft? Sicher nicht, weil der Anime selbst schlecht ist. Einfach weil es zu wenige kaufen und zu viele Streamen und Downloaden und Rippen. Anime On Demand gibt Teaser und oft die erste Folge gratis. Das ist die beste Variante. Doch lehnen das immer noch viele ab, weil sie es zu teuer finden! Und jene kritisiere ich hier, dass sind jene die praktisch nie was kaufen, und immer nur streamen, alle Animes. Du scheinst ja nicht so eine zu sein, darum fühl dich da bitte nicht angesprochen. 😛

    Wie würdest du als Publisher es handhaben, wenn du siehst, wie viele Streams sehen und und Animes runterladen? Du steckst als Mittelgroße Firma, oder kleine, gerade mitten in der Synchronisation – hast schon 3 Folgen fertig, die gute Beurteilungen bekommen haben. Nimmst auch recht gute Synchronsprecher. Doch sieht du anhand eines deiner schon veröffentlichten Projekte, wie mehr davon laden/streamen und die Verkaufszahlen immer weiter zurück gehen. Doch in diversen Animeforen immer noch heiß darüber diskutiert wird und einige sogar zugeben es lieber zu streamen/laden, weil sie die DE Synchro schlecht finden und deswegen den Anime nicht kaufen – da „wie immr eine Ausrede“ zu teuer.

    Was würdest du dir denken? Ich würde es absolut Scheiße finden. Sicher kauft man nicht gerne die Katze im Sack, aber dazu muss niemand Streams anschauen um zu wissen obs gefällt. Anime on Demand hat die beste Variante veröffentlich. Teaser + 1. Folge meißt gratis. Aber finde immer noch viele zu teuer… Mangas kann man auch oft im Laden durchblättern. Bei Mangas kann man ja auch Ausschnitte zeigen, im Internet, falls man das nicht schon macht. Es ist schwachsinnig, da den kompletten Manga lesen zu müssen, damit man weiß, ach der gefällt mir. Bei Mangas ist das aber etwas anderes, oder gibt es auch Hobbyübersetzr damit der Manga im Internt in Deutsch ist?

    Aber du musst auch an die Leute denken, die denken Geiz ist Geil. Denkst du ernsthaft, die kaufen den Manga noch obwohl sie ihn schon durch haben? Echte Fans sind leider weniger vorhanden. Gäb es mehr von denen, würde der Anime in DE nicht so allgemein schlecht dastehen.

    Teaser reichen komplett aus, ob man sieht ob der Anime einen gefällt, oder nicht und ob der Anime in DE gut ankommen würde oder nicht. Doch wie dir bewusst ist, werden viele Animes komplett mit Unterttieln bestückt und wenn man sie gesehen hat, werden leider die wenigsten von jenen ihn in DE kaufen. Und das wissen die Publisher auch.

    Publisher die Fan-Subs mit „Ehrenkodex“ akzeptieren, tuen dies auch nur, weil, wenn sie jene auch attackieren würden, würden die Animes in DE höchstwahrscheinlich noch weniger gekauft werden.

    • Hagoromo Ootsutsuki schrieb:

      Also mein erster Beitrag zu diesem Thema wird sich etwas lasch lesen lassen aber auch ich habe vor mich zu dieser wie ich finde interessant ausgewählten Erörterung wenn man es fachlich ausdrücken will zu äußern ^^, demnach wird ein etwas längerer Beitrag noch folgen allerdings frühestens am Wochenende da zurzeit der Endspurt in Sachen Klausuren ansteht bis dahin wünsche ich alles erstrebenswerte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: