Das Leben ist ein Rätsel

Was waren meine Highlights

Gut 5 Monate war ich nun in Japan und bin gerade auf dem Centrair Flughafen wo ich zum Glück WiFi habe damit ich noch was zu tun habe. Darum mache ich doch jetzt schon eine kleine Rückblende auf die vergangenen 5 Monate die nun hinter mir liegen!

Da ist natürlich zuerst die Sakura Blütezeit! (ich versuche Bilder auszusuchen die ihr noch nicht kennt ^^*)

Und natürlich auch die damit verbotenen Matsuri, etwa in Inuyama wo es schöne Leckereien,

und Tolle Yatai (Festwagen) zu bewundern gab! Wobei die Festwagen im Matsuri in Takayama glatt noch beeindruckender waren!

Dann war da noch mein Trip nach Kanazawa wo ich nicht nur die schönsten Chaya Viertel die ich in Japan habe finden können (ich fand sie auch schöner als Gion in Kyoto) bewundern durfte,

sondern auch die Kirschblüten im schönsten Landschaftsgarten Japans bewundern durfte.

Kanazawa war wirklich etwas besonderes. Ich würde gerne wieder hinfahren! Ein wirkliches Highlight war der Ninjadera, leider gibt es ja keine Bilder vom Innenleben und das ist es was es ein Highlight gemacht hat!

Ein weiteres Highlight war der Ausflug nach Gujo mit vielen der Internationals! Den Querfeldeintrip mitten durch den Wald werde ich wohl ewig in Erinnerung behalten! Die riesen Schlange, oder noch viel schöner, die Knochen und der kaputte Schuh der das alles nicht sehr sicher wirken ließen.

Das war in jedem Fall… interessant.

Wenn ich jetzt jeden Ausfluig und Hike der mir gefallen hat mit Foto und Beschreibung aufzählen würde, würde ich nicht mehr aus dem schreiben kommen! Dennoch sollen Ausflüge wie etwa nach Yooru nicht unerwähnt bleiben, sie haben mir sehr gefallen.

Auch ein denkwürdiges Erlebnis war es für mich Shamisen zu spielen und sogar an einem Konzert Teil zu haben.

Ich werde es vermissen Shamisen zu spielen!

Mein Highlight in Tokyo war Shibuya, es hat mir solchen Spaß gemacht durch die Straßen zu schlendern, auch ohne in jedes Geschäft hineinzugehen und ich liebe einfach Hachiko!

Natürlich war Disney Sea auch eines meiner größten Highlights in Japan! Es war einfach toll auch wenn noch Tage später meine Füße schmerzen sollten, es hat sich gelohnt!!!

Natürlich war das Shiga Feuerwerk eines meiner größten Highlights, mehr noch, als das in Sumida!

Und die Torii in Fushimi waren extrem beeindruckend, eines nach dem anderen zu einem richtigen Tunnel geformt, den ganzen Berg hoch.

Und natürlich das Lichterfest in Nara. Eine solche Lichterpracht habe ich vorher glaube ich noch nie gesehen! Als wären die Sterne vom Himmel gefallen.

Und hier fürchte ich reicht ein Bild einfach nicht weil auch die Laternen im Kasuga Schrein etwas sind was ich nie vergessen werde!

Es gäbe natürlich noch sooooo viel mehr, Tsumago Magome, wie ich einen Kimono getragen habe, alles was ich sonst in Kyoto und Tokyo erlebt habe, die national Treasures die ich gesehen habe (Matsumoto, Inuyama, Hikone), all die Leute die ich Treffen konnte, meine Rede am Ende des Semesters, das Essen, …

Aber wie gesagt das sprengt den Rahmen und daher muss ich mich wirklich auf das Beeindruckenste beschränken.

Aber zum Abschluss noch etwas über das ich immer schmunzeln muss, Japaner und Englisch

Und damit verabschiede ich mich aus Japan. Ich bin froh hergekommen zu sein und habe wirklich viel erlebt, gelernt und gesehen!

Aber ich bin auch froh wieder heim zu kommen und freue mich alle wieder zu sehen und in dem mir bekannten Umfeld zu sein.
さよなら。

(sayonara)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: