Das Leben ist ein Rätsel

Und wie ist Nara sonst so?

Ehrlich gesagt hat sich das meiste meines sightseeings auf die Abende beschränkt, habe lange ausgeschlafen und dann vormittags Mangas gelesen oder ähnliches weil ich mir nicht wieder die Füße wundlaufen wollte und nach Kyoto ehrlich schon so viele Temepel gesehen hatte, dass es mir nicht wirklich darauf ankam.

aber ein wneig was habe ich natürlich trotzdem gesehen, wobei leider einiege der Highlights gerade eine Baustelle sind, etwa die Halle vom Kokujuji Tempel

Ein Oktagonaler Paviilion ist direkt gebenüber des Tempels

Und, und nur wei ldas Foto so hübsch ist, der See an dem ich schon die Lichter fotografiert hatte ist zwar keine Sehenswürdigkeit aber trotzdem bei Sonnenuntergang sehr schön.

Dann wäre da noch Nara Machi, aber als ich mir das viertel ansehen wollte fing es an zu giesen und ich habe mich in der übberdachten Einkaufsstraße (ähnlich zu der in Osu) aufgehalten also davon nicht so viel gesehen

Fragt mich nicht, was es mit dem roten Dingern auf sich hat, aber sie hängen hier an vielen Häusern im Naramachi Viertel herum, als Souvenirs gab es sie allerding nicht zu kaufen, was mich ein wenig verwundert hat.

Habe dann noch etwas sehr interessantes beobachtet und mir  tut leid dassi ch es verkehrt herum aufgenommen habe, ich habe keine ahnung wie man Video umdreht… Die beiden Herren sind jedenfalls dabei Mocha zu machen, die grüne Pampe die ihr da seht ist Reis, oder zumindest war es das einmal, der wurde sehr sehr sehr lange gekocht und mit viel Wasser und sicher irgend einem Bindemittel oder so, ein rezept kenne ich nicht ließe sich aber sicher im Internet finden (wen es intertessiertz such selber, mir schmecken diese Teile nämlich so gar nicht). Jednefalls wird dann ne ganze Zeit darauf eingeprügel bis sich dieser kelbrige Teig daraus ergibt, dann in Form bringen et viola mocha. Die isst man gerne zu Ocha, also grünem Tee, aber sind auch sonst eine beliebte Süßspeise hierzuladen.

Dann war ich noch in einem District nahe des Todaiji, in Nigatsu do. Sind im großen und ganzen auch alte Häuser und der gleichen aber ein schöner Spaziergang muss ich sagen.

Und einen schönen Ausblick gab es auch.

Das Dach ist einfach zu cool! Ich liebe die Datails in diesen altewn Häusern!

Tja, das ist Nara für euch. Mir hat es sehr gefallen würde für das Fest auch immer wieder kommen, vielleicht auch für Sakura oder dergleichen, ist sicher toll!

Advertisements

Kommentare zu: "Und wie ist Nara sonst so?" (1)

  1. Da sind ja ein paar schöne Bilder dabei, besonders das vom See bei Sonnenuntergang. 🙂

    Dieses rote Dings sieht für mich so aus, als ob das einen Menschen darstellen soll (die weiße Kugel wäre der Kopf). Aber wozu ist mir auch rätselhaft. o.O

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: