Das Leben ist ein Rätsel

(schreibe von der Uni aus, darum die ues etc)

Fuer die Uni muessen alle eine Rede auf Japanisch halten, wobei die „Rede“ eigentlich eher eine Praesentation ist, wenn man mich Fragt. Das Thema ist vollkommen frei Waehlbar, sei es das eigene Studium, etwa das man in Japan erlebt hat oder ein Hobby. Es geht mehr darum Japanisch zu nutzen als Wissen zu vermitteln.

Trotzdem habe ich ein Thema gewaehlt, dass meinem Studiengang entspricht: Magical Girls

Erstmal fuer die, die es nicht wissen: Ein Magical Girl, oder auf japanisch mahou shojou ist alles alla Sailormoon. Also ein oder iene Gruppe von Maedchen, die sich mittel Magie verwandeln und gegen Gegner Kaempfen , um die Welt zu retten. (wobei es Aussnahmen gibt, Doremi etwa hat nicht wirklich boese Daemonen oder aehnliches gegen die sie antritt)

Ich habe ja bereits einen Post dazu gemacht in dem ich einpaar Curiositaeten des Genres aufgezeigt habe, etwa die Haarfarben oder Verwandlung mittels Make-up.

Hier geht es mal ein wneig tiefer und zwar beziehe ich mich explizit auf Sailormoon (wobei es sich auch auf andere Serien anwenden liesse). Meine These: Sailormoon wird als Perfekte Frau dargestellt. Sie dienst also als Vorbild, wie eine Frau idealerweise zu sein hat.

Das ist in vielerlei Hinsicht sehr interessant und zeigt und viel ueber die Rolle von Frauen in Japan.

Fangen wir mal damit an Usagi Tsukina alias Sailormoon zu beschreiben. Sie ist am Anfang der Serie 14 Jahre alt, sie ist weder besonders schlau noch mutig oder stark, sie heult viel und verlaesst sich viel zu sehr auf andere. Im laufe der Serie wird sie durch ihre Kaempfe jedoch erwachsener, immerhin vergehen 2 Jahre im verlauf der 200 Episoden.

Dennoch bleibt sie, was praktische Faehigkeiten angeht stets das schwaechste Glied der Gruppe, vergleicht man sie mal mit ihren Gefaehrtinnen. Da waeren Ami Mizuno alias Sailor Merkur die ein Genie ist, Rei Hino die uebersinnliche Faehigkeiten hat, etwa Prophezeien kann oder Praesenzen spueren, Makoto Kino alias Salor Jupiter ist extrem Kraeftig und Sportlich und noch dazu eine gute Hausfrau und schliessich gibt es noch die Anfuehrerin, ex Sailor V Minako Aino die eine gute und gewissen hafte Anfuehrerin ist.

Ihr seht sie alle haben ein Talent, welches sie azu praedestiniert Kaempferinnen fuer Gerechtigkeit zu werden, im gegensatz zu Sailormoon die ja so ziemlich gar nichts kann. Spaeter kommen noch Sailor Uranus, Neptun und Pluto dazu, sie sind alle schon erwachsen und wesentlich staerker. Ich moechte hier auch kurz auf Uranus eingehen da sie eine sehr besondere Rolle hat. Haruka alias Sailor Uranus ist Mann und Frau gleichzeitig! Das ist shcon ziemlich bemerkenswert. Charakterlich hat sie viele masculine Zuege, etwa dass sie sehr kuhl und berechnend ist. Taucht ein Feind auf ist die erste und ihrer Meinung nach einziege Loesung diesen zu vernichten, aber sie ist sher stark und hat eine nausgepraegten Beschuetzer instikt. Was sie tut, tut sie um andere zu schuetzen.

Also, bei so vielen Starken und klugen Maedchen, wie komme ich zu dem Schluss, das ausgerechnet Sailormoon als Ideal dargestellt wird?

Ganz einfach: Trotz ihrer Faehigkeiten werden die Sailorkriegerinnen immer besiegt! Sie versuchen Sailormoon (die uebrigens im vorigen Leben die Mondprinzessin Serenity war) zu beschuetzen und werden dabei besiegt, zwei mal sterben sie sogar quasi. Es ist im Endeffekt immer Sailormoon, das scheinbar schwaechste Glied, dass alle rettet. Und zwar nicht mit Koerperlicher Staerke oder schlauen Plaenen oder dergleichen, sondern durch ihren Charakter. Sie wird im Laufe der Siere sehr Muetterlich und fuehrsorglich, sie will alles und jeden, einshcliesslich ihrer Feinde, beschuetzen und verabscheut kaempfen. Genau durch diese Gefuehle schafft sie es nicht nur die Feinde zu besiegen sondern spaeter, als sie ein wneig erwachsener geworden ist sie sogar zu bekehren! Letztlich gewinnt also das gute Herz.

Das zeigt dass letzlich nicht die Faehigkeiten das wichtigste fuer eine Frau sind, sondern dasssie liebevoll und fuehrsorglich ist! Und das macht ihre Wahre staerke aus.

Das soll hier gar keine Wertung beeinhalten, es ist lediglich eine Beobachtung, die ich gemacht habe und teilen wollte.

Es spiegelt sich aber tatsaechlich ein wenig in der Gesellschaft wieder. Gerade Jungs werden darauf getrimmt gute Noten zu kriegen etc denn Frauen versuchen oft nicht einmal in der Karriere Leiter aufzusteigen. Oft arbeiten sie nur, bis sie heiraten oder Kinder kriegen. Dem entsprechend ist es nicht sonderlich wichtig fuer japanische Frauen besonders schlau zu sein oder sowas. Auch staerke wird eher Maennern zu geschrieben, wie ich bereits einmal erwaehnte versuchen Frauen eher zierlich und suess auszusehen. Muskeln wuerden dem nur im Weg stehen.

Sailormoon erreicht ja auch shcliesslich das Ideal in dem Sie Mamoru heiratet und in Verlauf der Serie wird auch klar, dass sie spaeter mit ihm eine Tochter hat. Also eine schiene, liebe Familie. Es wird auch aufgedeckt, dass sie sch in der Zukunft nicht mehr verwandeln kann, das kann man im Grunde gleichsetzen damit, dass sie nicht mehr arbeiten muss. Nachdem sie also eine Familie gruendet (und Koenigin wird) lebt sie quasi den Traum eines jeden Maedchens.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: