Das Leben ist ein Rätsel

Die Zwischenprüfungen stehen an und dazu gehören auch alle bisher „gelernten“ Kanji. In den Kurztests mache ich immer nur kleine Fehler und kann alle Kanji, aber die bisher gelernten sind shcon längst wieder vergessen! man lernt Kanji eben durch benutzen.

Kanji lernen ist aber auch fürs Kurzzeit Gedächtnis eine Aufgabe und ich muss es dann ja auch noch auf englisch lernen was das alles durchaus eine Stufe schwieriger macht. Ich will hier mal ein paar Beispiele geben, denn wer keine Ahnung von Kanji hat kann es wohl kaum nachvollziehen.

Das Problem beim lernen von Kanji ist für mich Schreibung, Ausspracheu nd bedeutung zu lernen. Dies wird besonders dadurch erschwert, dass ein und das selbe Kanji nicht nur unterschiedliche aussprachen haben kann, sondern auch noch unterschiedliche Bedeutungen! Wenn man über Kanji ließt heißt es immer es gäbe zwei Aussprachen, die japanische und die chinesische. Wenn man mich fragt totaler Quatsch! Es gibt oft wesentlich mehr Aussprachen. Um mal das einfachste Beispiel zu nehmen: 日 hi = Tag, aber: 日曜日 der Sonntag wird nichi-you-bi ausgesprochen. (ich mache die – um zu verdeutlichen welches Kanji wie gesprochen wird) damit haben wir schon mal drei Arten dieses Kanji zu lesen. Noch ein Beispiel von den Kanji die ich gerade lerne ist 親, 親しい das erste wird „oya“ gesprochen und heißt Elternteil, so gibt es etwas 父親 chichi-oya (Vater) und  母親 haha-oya (Mutter). Das zweite hat kein weiteres Kanji enthalten sollte der Regel nach also oya-shii ausgesprochen, wird es aber nicht! Es wird shita-shii ausgesprochen und heißt „intim“. Mit dem selben Kanji gibt es dann noch 親切な shin-stesu-na was freundlich/nett heißt, also eine dritte aussprache.

Tatsächlich hat ein einfaches Kanji wie 下 shita (unten) ewig viele aussprachen je nachdem in welchem Wort es vorkommt! Das macht es ungemein schwerer Kanji zu lernen denn selbst wenn man ein Kanji erkennt heißt es nicht, dass man sich die Aussprache merken kann und oft kann man sie auch nicht von schon bekannten Kanji mit dem selben Kanji deduzieren weil sie vollkommen anders ist!

Auch die Zusammensetzung mancher Wörter ist etwas wirr und man fragt sich warum die so zusammengesetzt sind, etwa 夫人 fu-jin, heißt Mrs. Madam oder bei und Frau … aber der erste Teil ist das Kanji für Ehemann (das zwei für Person). Man kann es zwar damit erklären dass die Frau ja geheiratet hat, also einen Ehemann hat, aber es gibt ein Kanji für Ehefrau und zwar 妻 tsuma. Es würde doch Sinn machen dieses zu verwenden immerhin signalisiert es ebenfalls den Status der Verheiratet-seins.

Auch schön ist 青信号 ao-shin-go, was „grünes Licht (bei einer Ampel) bedeutet, aber ao heißt blau. Und es ist nicht so als wären die Ampeln hier blau wenn man die Straße überqueren darf, auch hier werden sie grün. Warum es also so gebildet wird ist mir ein Mysterium.

So viel also zu meinem Kanji lernen hier, es ist wirklich frustrierend kann ich nur sagen und ich komme echt nicht hinterher. Aber ich kann immerhin ein paar mehr als bevor ich hergekommen bin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: