Das Leben ist ein Rätsel

Heute bin ich mit einer Freundin vollkommen umsonst nach Fushimni gefahren. Wir wollten nach Yukata und Kimono gucken, aber die Läden waren zu. Also haben wir uns entschlossen wieder nach Osu zu gehen, ja zu gehen.

Zu meinem Glück habe ich GPS in meiner Kamera und eine Karte von Nagoya, da die wichtigsten Punkte angezeigt werden war es sehr leicht Osu zu finden.

Es war toll, so sind wir nachts am Science Museum vorbeigekommen, dass im übrigen ein Planetarium hat.

Die Wasserfontänen waren echt toll! Ich schätze besonders auch bei dem Licht, wir hatten echt Glück, sonst wäre ich denke ich nicht unbedingt zu diesem Museum gegangen, da auf Japanisch eh nichts verstehen würde XD

In Osu haben wir noch weiz andere Intenrationals getroffen und zusammen was gegessen. Von Osu sind wir weiter zu Fuß gelaufen zum Tsuruma Park, und das war echt toll den Hanami war in vollem Gange:

Hanmi ist übrigens wenn man sich Sakura anguckt, oft wird dies in grölßeren Gruppen gemacht und als Pickinck beziehungsweise Gruppenbesäufnis. Wobei ich sagen muss das trotz vieler Betrunkener es eher ruhige fröhliche Stimmung war und wenig gegrölt wurde oder so. Außerdem gibt es in vielen Parks auch Stände bei denen man Kleinigkeiten zu Essen holen kann etwa traditionelles wie Takoyaki oder auch süßes wie Liebesäpfel oder Crepes.

Auch sonst war es toll die Stadt so zu sehen und hindurch zu wandern. Wir sind danach tatsächlich noch eine Station gelaufen, weil wir soviel Spaß dran hatten.

Darum ist zu Fuß gehen echt toll!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: