Das Leben ist ein Rätsel

Archiv für März, 2012

Wie bezieht man ein Bett in Japan

Klingt nach einer dummen Frage? Dann seht selbst:

Warum is die Decke größer als der Bezug?Das ist vie Bettdecke mit Bezug, ihr seht, die Decke ist Größer, als der Bezug (der im übrigen sogar zu klein ist, dass mit ich ganz darunter passe, wenn ich die Decke über den Hals haben will…)

Matratze über Matratze...Hier seht ihr das eigentliche Bett, es gibt eine extra Matratze (das blaue Teil) das man über die eigentlich Matratze liegt weil die bequemer ist. Darüber kommt ein normales nicht-Spann-Bettlaken.

meine KissenUnd dies sind meine Kissen. Das links ist das eigentliche Kissen, das wir gekriegt haben. Es ist irre hart und gefüttert mit so was wie Steinen oder so, das in der Mitte ist eine zusammengerollte Bettdecke im eigentlichen Kissenbezug den wir gekriegt haben, immer noch ziemlich hart das ganze, das ganz rechts habe ich mir gekauft um schlafen zu können.

Ist also alles nicht so ganz einfach, vor allem die Bettdecke.

Allerdings ist das nicht über all in Japan so! Im normalen Haushalt gibt es durchaus auch normale Bettdecken wie bei uns und normale Matratzen, bzw. traditionell Futons die in Weichheit und Wärme auch differieren können.

Was ist Purikura

Etwas das extrem beliebt bei japanischen Mädchen ist und von dem ich noch nie gehört habe!

Gestern, nach der Alien Registration sind die Stundetinnen, die mit uns dort waren noch in die Innenstadt gefahren und haben uns ein wenig herumgeführt. Unter anderem und für mich die bisher seltsamste  Erfahrung waren diese sogenannten Purikura.

Es sind so eine Art Fotoautomaten aber mit eingebauten Schönheitsfiltern, je nach Automat können diese variieren. Also z.B. größere Augen, längere Beine und was weiß ich nicht alles. Man kann sie dann auch noch beschriften und verzieren mit Herzchen und Sternchen und so was. Leider sind die nicht digital, das Ergebnis unseres Bildes kann ich euch also momentan nicht zeigen, aber na ja.
Es ist jedenfalls echt voll dort, sehr viele Mädchen sind dort, vor allem Highschooler und teilweise Cosplayer. Wenn da eine Junge war, dann nur mit Freundin XD Es ist auch extrem laut und voll gewesen. Nicht die Art von Platz die ich mag aber egal, war eine Erfahrung.

Statusmitteilung

Wie wird man in Japan willkommen geheißen

Der erste Tag ist vorbei. Leider gibt es Probleme mit meinem Cardreader der vom Betriebssystemn nicht erkannt wird, darum auch noch keine Fotos.

Also, wie wird man in Japan willkomen geheißen? Erstmal auf Japanisch. Viele der Internationals können kaum Japanisch, aber alles wurde bereits in Japanisch erklärt und gesagt, wobei ich natürlich zu denen gehört habe, die kaum etwas verstanden habe. Wichtige Informationen gab es zum Glück schriftlich und auch in Englisch.

Auch gehören viele, viele Verbeugungen dazu und Danksagungen, allerdings auf beiden Seiten, man will ja nicht unhöflich sein. Und man wird schön bei der Hand genommen und kriegt alles im Detail erklärt. Wie ziehe ich ein Ticket für die Bahn, wie kriege ich Essen in der Kantine, was muss ich machen wenn…

Das war im großen unser erster ganzer Tag in Japan, viel, viel Japanisch zuhören und verstehen.

Weniger Angenehm war da der Placement Tes,t der auch direkt gemacht werden musste. Einen Tag später hätte ich eindeutig besser gefunden, denn so war ich noch übermüdet vom Jetlack. Außerdem habe ich mir im Flugzeug einen Schnupfen eingefangen und hatte keine Taschentücher dabei. So konnte ich mich natürlich kaum konzentrieren und habe sicher auch vieles nicht gekonnt, was ich theoretisch gekonnt hätte. Aber na ja, es gibt schlimmeres.

Eine gute Sache bei der Begrüßung hier ist, dass man nicht überladen wird, also den ganzen Tag direkt Programm und alles durchziehen, sondern schön Stückchen weise. So hatten wir noch den Nachmittag frei und für uns. Jetzt habe ich auch Taschentücher (die sind hier einlagig Oo) und ein bequemes Kopfkissen kaufen können, um mich dann in Ruhe in meinem Zimmer ausruhen zu können.

Zugegebener Maßen kann man sagen, die Begrüßung ist noch nicht zuende, da wir heute noch unsere Alien Registration Card machen und Übermorgen Kurse wählen werden, also noch mehr Einführungen kriegen, aber ich schätze, auch wenn der Inhalt sich ändert wird die Art sicher die selbe bleiben.

Wie komme ich nach Japan

Ganz einfach: mit dem Flugzeug XD

In meinem Fall war das ein Airbus A340-300 der Lufthansa.

Abflug war von Frankfurt aus, also erstmal eine schöne lange Autofahrt mit meinem lieben Freund dahin. Um 7 Uhr war aufstehen angesagt und sieben Stundenspäter Abflug. Ganz schön viel Zeit. Na ja, in Fankfurt konnte man noch schön überteuert Spaghetti Bolognese für 10€ genießen, ehe es zum Tränenreichen Abschied kam.

Nach weiterem Warten und nochmal 6€ für zwei Getränkeflaschen konnte dann geboarded werden. Das Flugzeug war zwar groß aber nicht so groß, wie das mit dem ich nach Kanada geflogen bin, also an den Seiten je 2 Sitzplätze und in der mitte 3. Ich hatte einen der hinteren Fensterplätze.

Was soll ich großartig zum Flug sagen? Er war vor allem laut und Kopfschmerzen bereitend. Selbst wenn ich gewollt hätte, ich hätte nicht arbeiten können. Allerdings konnte ich so auch nicht schlafen und habe mir einpaar minder gute Filme angesehen. Die Auswahl diesmal war wirklich nicht sehr berauschend und eindeutig zuviele 2 Teiler wo nur ein Teil von da war, wie etwa der letzte Harry Potter. Aber na ja.

Alles in allem verlief der Flug ruhig und entspannt. Alles Reibungslos von Statten gegangen.

Ich und noch ein Finnisches Mädchen wurden von einem Student abgeholt, erstmal musste man lange Bahnfahren und dann nochmal Taxi, und wir waren beide tot von den Flügen XD

Aber jetzt haben wir unsere Zimmer, die übrigens sehr nett sind und sobald ich wenigstens Grundbedarf habe und es eingeräumt ist wird es auch Bild ergeben.Iich habe Glück! Ich habe ein Eckzimmer und somit 2  Balkone lol

voll cool also 😉

Internet über Kabel ist, wie ihr seht auch kein Problem ^^

Das war also mein erster Post auch Japan, der erste von vielen

Wie kriege ich mein Geld nach Japan II

Wie versprochen ein zweiter Arteikel zu diesem Thema

Nun, ich war gestern endlich bei der Postbank Filiae in der Innenstadt, um endlich ein Girokomto zu eröffnen. Zu allerst habe aber sicher gestellt ob es wirklich kostnelos ist nach Japan zu überweisne, wie ich im Internet gelesen hatte (Ich suche gerade seit einer halben Stunde die Seite, finde sie aber nicht mehr ….). Jedenfalls ist den nicht so 8.00€ pro +überweisung

Ich werde also bei der Deutschenbank bleiben, istvllt nicht die billigste Methode, aber na ja, immerhin einfach. Dann muss ich halt Geld abheben, was solls?